Innovative Behandlungsmethode mit der
spineFiT-Therapieliege

Da der Kern der Bandscheibe (Diskus) einer ständigen Druckbelastung ausgesetzt ist, geht der Heilungsprozess einer verletzten oder beschädigten Bandscheibe sehr langsam voran. Durch die Methode der Bandscheiben Dekompression wird der intradiskale Druck verringert und der Diskus erhält die Möglichkeit sich mit Flüssigkeit, Nährstoffen und Sauerstoff aus der Umgebung vollzusaugen. Die Bandscheibe kann sich regenerieren und in ihre ursprüngliche Position zurückziehen.

Mobirise

Patient im vorteilhaft gelagerten Zustand


Mobirise

Patient im Zustand der Bandscheiben Dekompression
durch aktive Streckbewegung

spineFiT zur Selbstbehandlung der Bandscheiben Dekompression

Bei der Behandlung der Lendenwirbelsäule liegt der Patient bequem auf der Therapieliege. Ein Entkleiden ist nur teilweise notwendig.
Für lumbale Behandlungen (Lendenwirbelsäule) wird das Becken des Patienten durch ein komfortables Gurtsystem fixiert und sicher gehalten.
Die Schulterstützen und Handgriffe werden dem Körper angepasst und so eingestellt, dass die Ellenbogen leicht angewinkelt sind. Man erhält eine schmerzfreie, sanfte Dehnung der Wirbelsäule durch das Wiederholen von Strecken und Entspannen. Dadurch entsteht ein Pumpeffekt, der die Bandscheibe zur Aufnahme von Nährstoffen, Flüssigkeit und Sauerstoff stimuliert. Der Gallertkern wird in die Mitte positioniert und der Faserring gefestigt. Der Abstand der Wirbeln wird vergrößert und gequetschte Nerven werden wieder frei.

Durch die spineFiT-Behandlung werden folgende Ziele angestrebt:

-  Zwischenwirbelabstand wird vergrößert durch Distraktion der Wirbelsäule
-  Abnahme des intradiskalen Drucks
-  Verbesserung Stoffwechsel und Rehydration 
-  Regeneration des Bandscheibengewebes.

Adresse

Gerhard Hähndel
Stieglitzweg 25 
74182 Obersulm
Deutschland

Kontakte

E-Mail: info@fidelruecken.de 
Telefon: +49 7134 1388973 
Mobil: +49 171 6921145
Telefax: +49 7134 1386371

Set up your own site with Mobirise